Bretton Woods – Sommers Sonntag 13

Immer wieder Sonntags zeigt uns Tobias Sommer einige interessante Aspekte aus Geschichte, Finanzen und der Politik. Dieses Mal widmet er sich dem Thema Bretton Woods. Kaum jemand kennt das Bretton-Woods-Abkommen, daß dazu verhalf, den US-Dollar quasi durch die Hintertür als Weltleitwährung zu etablieren. Wie kam es dazu? Wie schafften es die Amerigauner alle anderen Länder von der Stabilität und Einzigartigkeit des US-Dollars zu überzeugen? Und was bewirkte dieses Abkommen letztlich?

Buchtipps:

10 Gedanken zu “Bretton Woods – Sommers Sonntag 13

  1. Genauso werden auch in der BRD Gesetze beschlossen, äh durchgewunken !
    „Denn es ist Fußball und bald Wochenende“und mit lesen ist eh schwer !
    Die BRD-System-Medien berichteten darüber!
    PS: Wieso nennt sich der Bundestag Bundestag, wenn er doch im REICHstag sitzt ??
    GRUSS

  2. Oh je, das läuft in allen „öffentlichen Institutionen“. Führungskräfte werden, in der Regel, am Wochenende geladen (8: 00 h, morgens). Der politisch besetzte Oberboss lässt in Arbeitsgruppen zum Thema diskutieren und vortragen und, wen wundert es, entscheidet am Ende, wie das Ergebnis lautet. ES IST SO KRANK !!! Also, ich habe gekündigt !

Kommentar verfassen